03/2013

Schul-Ideenwettbewerb Nachnutzung Corvinus Campus


Voraussichtlich im Jahr 2020 soll das Landesklinikum Wiener Neustadt in einen Neubau am nördlichen Stadtrand übersiedeln. Zur Nachnutzung dieses 5,5 Hektar großen innerstädtischen Areals wurde ein Wettbewerb zur Erarbeitung städtebaulicher Ideen für die zukünftige Gestaltung des Planungsgebietes uns seiner unmittelbaren Umgebung ausgeschrieben. Die Ausschreibung und Organisation wurde von Knollconsult Ziviltechniker GmbH ausgeführt.

Die Schüler der vierten und fünften Klassen (Zweig Bautechnik) der Höheren Technischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt Wiener Neustadt waren im Zuge des Wettbewerbs aufgefordert, im Rahmen des Wettbewerbes ein Nutzungs- und Bebauungskonzept für das Gebiet zu entwerfen.
Dem Areal kommt aufgrund seiner Größe und der Lage an der Schnittstelle zwischen dem Stadtzentrum und den angrenzenden Wohnsiedlungen städtebaulich eine besondere Rolle zu, der in den Wettbewerbsbeiträgen Rechnung getragen werden musste. Auf dem Wettbewerbsgebiet befinden sich Gebäude unterschiedlichen Baualters, unter anderem auch denkmalgeschützte Bauten.
Besonders wert gelegt wurde auch auf die Verkehrssituation, da das Wettbewerbsgebiet mit der unmittelbaren Anbindung an die B17 und B53 Zugang zum hochrangigen städtischen Verkehr hat, aber auch den Belastungen des Verkehrsaufkommens ausgesetzt ist.
Diesen anspruchsvollen Aufgaben stellten sich die Schüler und schließlich reichten 21 Teams ihre Wettbewerbsbeiträge im Jänner 2013 ein. Diese wurden von der Wettbewerbsorganisation einer Vorprüfung unterzogen, bevor die 6-köpfige Jury Ende Jänner zusammenkam um die Beiträge zu bewerten und die Sieger festzustellen.
Die Jury bestand aus DI Dr. Helena Linzer (Vorsitzende der Jury) von der Technischen Universität Wien, DI arch. Franz Riedl (Stellvertretender Vorsitzender der Jury), Architekt, DI Paul Kandl, Landschaftsplaner, DI Sonja Gattringer und DI Robert Schweighofer, beide vom Magistrat Wiener Neustadt (Abteilung Stadt- und Raumplanung) DI J. Christoph Oberger, Architekt und dem Vertreter der niederösterreichischen Landesregierung Dr. Gerhard Tretzmüller.
Im Februar fand schließlich die öffentliche Preisverleihung in der HTBLuVA statt, bei der die ersten drei Plätze geehrt und von der Niederösterreichischen Landesregierung mit einem Preisgeld von insgesamt 3.000 Euro gekürt wurden.



Platz 1: Die Gewinner Peter Konrath, Jonathan Feiner, Robert Lorger, und Daniel Neumayer mit der Direktorin Mag. Ute Hammel, dem Klubobmann der niederösterreichischen Landesregierung Mag. Klaus Schneeberger und dem Vizebürgermeister der Stadt Wiener Neustadt Dr. Christian Stocker


Orientierungsplan des Wettbewerbsgeländes (Quelle: Landesklinikum-Holding Niederösterreich)


Platz 2: Simon Postl und Lukas Karnthaler mit ihrem Betreuer


Platz 3: Lukas Trimmel, Tayyib Tetik ujnd Damjan Radulovic mit ihrem Betreuer


 

Knollconsult Umweltplanung ZT GmbH, Obere Donaustraße 59, 1020 Wien | Tel: +43 1 216 60 91, Fax: +43 1 216 60 91 15